Kredit für Motorrad

Wohl nichts verkörpert das Gefühl von Freiheit am besten wie das Motorradfahren. Doch die Anschaffung eines Motorrads ist auch mit erheblichen Kosten verbunden. Wir zeigen Ihnen, welche Möglichkeiten es gibt, sich den Traum vom Motorradfahren zu finanzieren und auf welche Dinge Sie dabei achten sollten.

Was kostet ein Motorrad?

Vor dem Kauf eines Motorrads und der damit verbundenen Preisanforderung, sollten Sie sich überlegen, welche Art von motorisiertem Zweirad Sie bevorzugen. Neben der Frage, ob Tourer-, Sportler-, Cross- oder Chopper-Variante sind für die Preisbestimmung insbesondere folgende zwei Fragen wichtig:

  • Soll es ein fabrikneues Modell sein?
  • Genügt Ihnen die Anschaffung eines gebrauchten Motorrads?

Während gebrauchte Motorräder je nach Alter, Laufleistung und Zustand schon für rund 5000 Euro zu haben sind, kann die Anschaffung einer fabrikneuen Maschine auch schon mal 10000 Euro, bis teilweise über 20000 Euro, kosten. Auch bei dem Zweirad sind nach oben hin keine Grenzen gesetzt.

@jag_cz – 165126324

Wie kann man ein Motorrad finanzieren?

Sind Sie auf der Suche nach Ihrem neuen Traum auf zwei Rädern fündig geworden, geht es an die Anschaffung des Zweirades. Hierbei sollten Sie sich bereits vor der Entscheidung für ein bestimmtes Modell folgende Fragen selbst beantwortet haben:

  • Wie hoch ist Ihr monatliches Budget, dass für die monatliche Kreditrate verwendet werden kann?
  • Welche Ersparnisse können als Anzahlung für das neue Motorrad genutzt werden?
  • Über welchen Zeitraum wollen Sie das Motorrad nutzen? Die Laufzeit des Kredits sollte nicht über die geplante Nutzungsdauer hinausgehen. Andernfalls müssen Sie das Zweirad mit einem laufenden Kredit veräußern. Achten Sie in diesem Zusammenhang auf eine mögliche Vorfälligkeitsentschädigung.

Haben Sie diese Punkte für sich selbst geklärt, stehen Ihnen grundsätzlich drei Varianten der Finanzierung des neuen Gefährts offen.

Die Finanzierung mit gleichbleibenden Monatsraten

Der Ratenkredit für ein Motorrad funktioniert wie jeder klassische Konsumentenkredit. Sie bestimmen die Höhe der Kreditsumme und die Laufzeit und zahlen den Kredit inklusive Zinsen in stetigen Monatsraten an die Bank zurück.

Vorteile:Nachteile:
Durch die konstante Monatsrate haben Sie über die gesamte Laufzeit Planungssicherheit.Das Risiko des Wertverlusts beim Wiederverkauf liegt bei Ihnen.
Mit Bezahlung der letzten Kreditrate gehört das Motorrad vollständig Ihnen.Ohne Anzahlung oder Schlussrate entstehen hohe monatliche Belastungen.
Sie können die Laufzeit und damit die monatliche Belastung Ihren individuellen Bedürfnissen anpassen.
Mit einer Anzahlung aus eigenen Ersparnissen kann die monatliche Rate gesenkt werden.

Die Ballon-Finanzierung

Im Gegensatz zum klassischen Ratenkredit wird bei der Ballonfinanzierung nicht der komplette Kreditbetrag in monatlichen Raten abgezahlt. Ein Teil der offenen Kreditsumme muss als Einmalzahlung am Ende der Laufzeit getilgt werden.

Vorteile:Nachteile:
Durch die hohe Schlussrate sinken die monatlichen Belastungen.Zum Ende der Gesamtlaufzeit muss steht immer noch ein Teil des Kredits offen.
In vielen Fällen ist die Abschlussrate geringer als der Wiederverkaufswert des Fahrzeugs.Das Motorrad geht erst nach Ausgleich der Schlussrate in Ihren Besitz über.
Die Schlussrate kann mit einer Anschlussfinanzierung in monatliche Raten abgewandelt werden.

Finanzierung über das Drei-Wege-Modell

Die sogenannte Drei-Wege-Finanzierung ähnelt der Ballon-Finanzierung, allerdings wird zu Beginn bereits eine Anzahlung geleistet. So kann die monatliche Tilgungsrate und auch die Schlussrate zusätzlich gesenkt werden.

Vorteile:Nachteile:
Im Vergleich der drei Möglichkeiten fallen die Monatsraten am geringsten aus.Jeweils zu Beginn und zum Ende der Finanzierung muss eine größere Summe aufgebracht werden.
Dank der Anzahlung wartet am Ende der Laufzeit eine geringere Schlussrate.Oft sind die Gesamtkosten bei dieser Variante am höchsten.
@4pmphoto@gmail.com – 188207390

Kredit aufnehmen oder direkt beim Händler finanzieren?

In nahezu jedem Motorradgeschäft finden Sie Angebote für eine Finanzierung der angebotenen Modelle. Dabei profitieren Sie vor allem von:

  • Weniger eigenem Aufwand bei der Beantragung der Finanzierung, da sich der Händler um alle Formalitäten kümmert.
  • Der Möglichkeit von Null-Prozent-Finanzierungen, wenn der Händler diese anbietet.

Dem gegenüber stehen allerdings auch einige Nachteile, die mit der Finanzierung über einen Händler verbunden sind:

  • Der Händler ist nur Vermittler zwischen Ihnen und der Bank. Sie sind also an die Konditionen der mit dem Händler kooperierenden Bank gebunden.
  • Rabatte werden bei einem Ratenkauf über Finanzierung nur selten ermöglicht.
  • Selbst bei Null-Prozent-Finanzierungen sind die dabei entstehenden Kosten an anderer Stelle mit einkalkuliert.

Wesentlich mehr Freiheit bei der Wahl des Finanzierungspartners haben Sie, wenn Sie bereits im Vorfeld extern einen Kredit aufnehmen. Das hat insbesondere folgende Vorteile:

  • Sie können den Anbieter mit den besten Konditionen selbst aussuchen.
  • Beim Kauf des Motorrads treten Sie als Barzahler auf, was in der Regel höhere Rabatte ermöglicht.
  • Sie können Ihr neues Motorrad auch bei Anbietern kaufen, die selbst keine Finanzierung anbieten.

Um diese Vorteile nutzen zu können, müssen Sie sich lediglich im Vorfeld selbst um die Beantragung des Kredits kümmern. Unser Kreditvergleich vom Kreditexperten hilft Ihnen dabei, das passende Angebot zu finden. Auch andere Fahrzeuge, beispielsweise ein Quad, lassen sich so finanzieren.

Welche Punkte gibt es zu beachten?

Egal ob Sie einen Kredit für ein Motorrad, einen Neu- oder Gebrauchtwagen oder andere Dinge wie Zahnersatz, Urlaub, eine neue Küche oder Möbel aufnehmen möchten. Folgende Punkte sollten dabei immer beachtet werden:

  • Der aufgenommene Kreditbetrag muss alle entstehenden Kosten decken können. Als Anfänger bedenken Sie auch die Kosten für die Anschaffung notwendiger Schutzkleidung beim Motorradfahren.
  • Die monatliche Tilgungsrate muss problemlos finanzierbar sein.
  • Die Laufzeit des Kredits sollte angemessen gestaltet sein.
  • Die Möglichkeit von Sondertilgungen verschafft Ihnen mehr Flexibilität bei der Abzahlung des Kredits.
  • Die Beantragung des Kredits sollte einfach, wenn möglich vollständig online und digital, möglich sein.

Aufgrund der derzeitigen Niedrigzinsphase bietet sich ein Darlehen für die Motorradfinanzierung zurzeit besonders an. Das könnte sich ändern, wenn die Zinsen am Markt wieder steigen.

Unser Fazit zum Motorrad-Kredit

Der Traum von der Freiheit auf der Straße in Form des Motorradfahrens hat seinen Preis. Im Unterhalt ist ein Motorrad zwar oft günstiger als ein Auto, bei den Anschaffungskosten einer neuen Maschine kann man aber auch schnell im Bereich eines gut ausgestatteten Kleinwagens liegen. Die Finanzierung über einen Kredit ist daher die ideale Möglichkeit den eigenen finanziellen Spielraum zu erweitern. So muss das Motorradfahren nicht länger ein Traum bleiben.

Bildnachweis: @ArturVerkhovetskiy – 208704626