Kreditlaufzeit richtig wählen – welche Laufzeit ist für mich am besten geeignet?

Kreditlaufzeit richtig wählen – welche Laufzeit ist für mich am besten geeignet?

Die Kreditlaufzeit bezeichnet die Zeit, bis ein Kredit zur Gänze zurückgeführt wird. Eine Kreditlaufzeit wird grundsätzlich bei Abschluss des Kredites festgelegt, kann allerdings beispielsweise auch durch Sonderzahlungen während der Laufzeit des Kredites noch beeinflusst werden. Sonderzahlungen verkürzen dabei in der Regel die gesamte Laufzeit.

Die Kreditlaufzeit ist einer der drei Faktoren, die maßgeblich an der Berechnung der monatlichen Rate beteiligt sind. Diese drei Faktoren sind:

  • Kreditsumme
  • Zinssatz
  • Kreditlaufzeit

Während der Zinssatz letztlich vom Kreditgeber festgelegt wird, bestimmt in der Regel der Kreditnehmer die Kreditlaufzeit und die Kreditsumme. Gerade bei der Laufzeit haben Sie die Möglichkeit, Ihren Kredit so zu gestalten, wie Sie ihn am besten bedienen können. Denn während die Kreditsumme oftmals von äußeren Einflüssen, wie Zahlungsverpflichtungen in einer bestimmten Höhe beeinflusst wird, können Sie die Kreditlaufzeit komplett frei wählen und so großen Einfluss auf Ihre monatliche Rate nehmen. 

Welche Kreditlaufzeiten werden in der Regel angeboten?

Angegeben werden die Kreditlaufzeiten meist in Monaten. Eher selten werden Angaben in Jahren getätigt, da Sie auch monatlich Ihre Kreditraten zahlen müssen und nicht jährlich. Folgende Zeiträume finden Sie bei den meisten Kredit in unserem Kreditrechner:

  • 12 Monate
  • 24 Monate
  • 36 Monate
  • 48 Monate
  • 60 Monate

  • 72 Monate
  • 84 Monate
  • 96 Monate
  • 108 Monate
  • 120 Monate

In manchen Fällen werden auch sehr kurze Zeiträume von 6 Monaten angeboten, allerdings liegen die meist zwischen Laufzeiten zwischen einem Jahr bis zu 10 Jahren. Welche Laufzeit für Ihren Ratenkredit wirklich die Beste ist, ist von verschiedenen Faktoren wie Ihrer Liquidität oder auch die Auszahlung größerer Summen abhängig. Manchmal kann man sich nur eine bestimmte monatliche Rate leisten; dann muss die Laufzeit der jeweiligen Kreditrate angepasst werden. Erwarten Sie die Auszahlung einer größeren Summe, dann können Sie auch längere Laufzeiten wählen und den Rest dann sofort mit einer Sondertilgung zahlen. Achten Sie dabei auf Onlinekredite mit einer kostenlosen Gesamttilgung.

KREDITEXPERTE TIPP: Eine längere Laufzeit bedeutet oftmals eine etwas kleinere Rate, dafür aber unter dem Strich deutlich höhere Kreditkosten in Form von höheren Gesamtzinskosten. Das liegt daran, dass Sie zum einen über einen längeren Zeitraum Zinsen zahlen müssen und zum anderen daran, dass die Zinssätze in aller Regel steigen, wenn Sie eine längere Laufzeit wählen. Daher gilt: Je kürzer die Kreditlaufzeit ist, desto niedriger sind Gesamtkosten des Kredites.

Warum beeinflusst die Kreditlaufzeit vor allem die Ratenhöhe?

Die monatlich zu zahlende Rate setzt sich aus den zu zahlenden Zinsen und der notwendigen Tilgung zusammen, damit der aufgenommene Kredit in dem geplanten Zeitraum zurückgeführt werden kann. Je länger also die Kreditlaufzeit, desto niedriger fällt die monatliche Tilgung aus. Solche Darlehen werden auch Annuitätendarlehen genannt und die monatliche Rate demzufolge die monatliche Annuität. Eine Annuität ist die Summe aus Zinsen und der Tilgung. Da die monatliche Kreditrate über die gesamte Laufzeit konstant bleibt, verändert sich innerhalb der Annuität das Verhältnis zwischen Zinsen und der Tilgung. Denn die Zinsen fallen monatlich auf die aktuelle Restschuld an. Da auch eine monatliche Tilgung durch den Tilgungsanteil in der Annuität erfolgt, verringert sich dadurch auch monatlich die Restschuld und damit automatisch auch die Zinszahlung für den Folgemonat.

Wann macht eine längere Kreditlaufzeit Sinn?

Für die meisten Kreditnehmer ist eine längere Kreditlaufzeit vor allem dann sinnvoll, wenn die Kreditsumme höher wird. Der Grund hierfür ist denkbar einfach: eine kürzere Kreditlaufzeit ist für viele Kreditnehmer bei höheren Kreditsummen finanziell nicht darstellbar ist, da die monatlichen Raten sehr schnell ansteigen können.

Allerdings gilt es bei einer längeren Kreditlaufzeit einige. Haben Sie sich einmal für eine längere Laufzeit entschieden, sollte Ihnen auch klar sein, dass Sie die monatliche Belastung über die gesamte Laufzeit zu tragen haben und das entsprechende Geld nicht anders verwenden können. Die Kreditrate sollte auch so gewählt werden, dass Sie neben der finanziellen Belastung immer noch Rücklagen bilden können, um unvorhersehbare Situationen zu meistern. Denn die nächsten zwei bis drei Jahre lassen sich durchaus planen und wenn Sie finanzielle Rücklagen haben, können Sie einen Kredit über einen gewissen Zeitraum vielleicht auch im Fall plötzlicher Arbeitslosigkeit oder einer schweren Erkrankung mit Wegfall der Lohnfortzahlung stemmen.

Je länger der Kreditzeitraum wird, desto schwieriger wird die Risikoplanung für die Zukunft. Manchmal hat man leider keinen Einfluss darauf, dass der Arbeitsplatz gekündigt wird oder ein Unfall im Straßenverkehr passiert. Deshalb ist es vor allem bei langen Kreditlaufzeiten von mehr als vier Jahren empfehlenswert, eine Restschuldversicherung (RSV) abzuschließen. Je nach Ausgestaltung des Vertrages einer Restschuldversicherung springt diese im Fall von Arbeitslosigkeit, langwieriger Krankheit oder Tod des Kreditnehmers ein und trägt in diesen Fällen die Restschuld.

Gerade im Todesfall ist diese Art der Absicherung für die Hinterbliebenen sehr wichtig, damit neben der Trauer über den Verlust eines geliebten Menschen nicht auch noch erhebliche finanzielle Schwierigkeiten die Hinterbliebenen belasten. Lesen Sie mehr dazu in unserem Restschuldversicherung Ratgeber.

@ra2studio – 30739019

Was Sie zusätzlich bei der Wahl der Kreditlaufzeit beachten sollten

Wie bereits erwähnt, ist die Kreditlaufzeit in vielen Fällen erst einmal von Ihren wirtschaftlichen Verhältnissen abhängig. Allerdings sollten Sie gerade bei zweckgebundenen Darlehen auch einige weitere Aspekte berücksichtigen.

Im Fall eines Autokredites

Kaufen Sie einen Neuwagen und planen diesen für einen längeren Zeitraum zu fahren? Dann kann auch eine längere Kreditlaufzeit Sinn machen. Wenn Sie aber einen Gebrauchtwagen kaufen, der bereits einige Jahre älter ist, birgt eine Kreditlaufzeit beispielsweise über 10 Jahre die Gefahr, dass Sie für einen Autokredit zahlen, Ihr Auto aber längst nicht mehr von Ihnen gefahren wird. Grundsätzlich sollte bei einem Autokauf die Dauer der Finanzierung die geplante Nutzungszeit des Fahrzeugs (gleiches gilt auch bei einem Motorrad-Kredit) nicht übersteigen.

Auch wenn Sie einen Neuwagen kaufen, aber grundsätzlich dazu neigen alle zwei oder drei Jahre ein neues Auto anzuschaffen, sollten Sie von einer langen Kreditlaufzeit absehen. Der Restwert eines Fahrzeuges fällt vor allem in den ersten Jahren der Nutzung rapide. Nach drei Jahren ist ein Neufahrzeug nur noch 50 % des Listenpreises wert, so eine Auswertung der Allianz. Dazu kommt, dass Sie in vielen Fällen Wertminderungen gar nicht unbedingt selbst beeinflussen können wenn z. B. ein nicht verschuldeter Unfall auftritt. Selbst wenn Sie die Reparatur fachmännisch in einer Vertragswerkstatt erledigen lassen, gilt Ihr Fahrzeug dann als Unfallwagen und ist fortan im Wiederverkauf deutlich weniger wert.

Im Fall eines Kredites zur Finanzierung einer Reise oder einer Hochzeit

Sie möchten die Reise Ihres Lebens unternehmen und wollen nicht länger darauf hinsparen? Dann kann ein Ratenkredit die richtige Lösung sein. Doch auch hier gilt, eine zu lange Kreditlaufzeit kann zu einer unangenehme Belastung werden. Denn durch einen Kredit binden Sie einen Teil Ihrer liquiden Mittel für gesamte Vertragslaufzeit. Machen Sie nun eine Reise, für die Sie einen Kredit aufnehmen und vereinbaren Sie dabei eine Kreditlaufzeit von mehreren Jahren, tragen Sie die monatliche finanzielle Belastung aus Ihrem Kredit noch über Jahre hinweg, auch wenn Ihre Reise schon lange hinter Ihnen liegt. Natürlich bleiben Ihnen die gesammelten Erinnerung für Ihr ganzes Leben, allerdings sollte eine Finanzierung diese nicht im Nachinein trüben. Entscheiden Sie selber, was Ihnen gerade wichtiger ist: noch Jahre zu sparen und die Reise dann zu unternehmen, oder lieber jetzt unternehmen und später abtragen.

Zahlreiche Paare sparen auch für Ihre Hochzeit und zögern den Zeitpunkt unter Umständen nur deshalb auch unnötig hinaus. Mit einem günstigen Hochzeitskredit kann die Hochzeit selbstverständlich auch finanziert werden und das ganz ohne schlechtem Gewissen. Solange es die finanzielle Situation zulässt, spricht überhaupt nicht dagegen die Hochzeit zu finanzieren, als bei diesem besonderen Tag Abstriche zu tätigen, weil man nicht genug angespart hat. Lesen Sie hierzu auch mehr in unserem Hochzeitskredit Ratgeber.

Wie können Sie auch Abschluss eines Kredites die Kreditlaufzeit noch beeinflussen?

Indem Sie sich für einen Privatkredit mit möglichen Einmalzahlungen bzw. Sonderzahlungen entscheiden. Wenn Sie die Möglichkeit haben, Teile des Kredites zwischenzeitlich abzulösen, reduziert sich die Laufzeit teilweise auf einen Schlag. Diese Möglichkeit lassen sich viele Banken aber einen oder zwei Prozentpunkte hinter dem Komma kosten. In Kredit Vergleich von KREDITEXPERTE.de finden Sie zahlreiche Banken mit einer kostenlosen Sondertilgung. Teilweise werden auch Kredite mit einer kostenlosen Gesamttilgung angeboten. Solche Darlehen können Sie theoretisch als Sofortkredite nutzen, da Sie diesen zu einem beliebigen Zeitpunkt zurückzahlen können. Die Kreditlaufzeit stellt dann nur noch die maximale Laufzeit dar, die Sie mit der Zahlung der Restschuld direkt auch aus dem Kreditvertrag aussteigen können.

Wie können Sie schnell feststellen, welche Kreditlaufzeit für Sie die Beste ist?

Indem Sie unseren Kreditvergleich nutzen. Hier haben Sie die Möglichkeit Ihre Eingaben mit verschiedenen Kreditsummen und Kreditlaufzeiten kostenfrei und unverbindlich durchzurechnen. Bei Fragen können Sie sich selbstverständlich an die Hotline 0208 37734636 wenden. Ein Kreditberater unterstützt Sie dann gerne bei Ihrer optimalen Kreditlaufzeit.

Bildnachweis: @londondeposit – 33826711