Kredit für Weltreise – den Traum der Freiheit finanzieren

Einmal die ganze Welt sehen und dabei unvergessliche Eindrücke sammeln. Dass das mit hohen Kosten verbunden ist, sollte jedem klar sein. Dennoch lässt sich dieser Traum erfüllen – mit einem Ratenkredit. Wie das geht und worauf Sie dabei achten sollten, erfahren Sie in diesem Beitrag.

Wie viel kostet eine Weltreise?

Allgemeingültig kann man diese Frage natürlich nicht beantworten. So unterschiedlich die Möglichkeiten sind eine Weltreise zu gestalten, so unterschiedlich fällt auch der Kostenfaktor aus. Mehrere tausend Euro sollten Sie dabei aber auf jeden Fall einplanen. Um eine genauere Vorstellung davon zu bekommen, wie viel Geld Sie tatsächlich benötigen, sollten Sie erst einmal Ihre gesamte Reise planen. Dazu gehören Fragen wie:

  • Welche Länder / Städte / Regionen will ich auf der Reise sehen?
  • Welche Art von Unterkünften bevorzuge ich auf der Reise?
  • Wie möchte ich Reisen? Mit dem Flugzeug / der Bahn / dem Schiff oder als Backpacker?

Sind diese wichtigen Fragen geklärt, können Sie in den Überlegungen zu Ihrer Reise konkreter werden und einen Plan aufstellen. Anhand dieses Reiseplans lassen sich dann auch die tatsächlichen Kosten der Weltreise ermitteln.

Wer eine ausgiebige Weltreise plant, der wird auch mehrere Monate unterwegs sein. Meist kommen Sie daher nicht drum herum, den bisherigen Job zu kündigen. Einige Arbeitgeber bieten auch die Möglichkeit eines Sabbaticals, also einer längeren Auszeit vom Job, an. Sie sollten sich daher auch überlegen, ob Sie sich während der Reise ein paar Aushilfsjobs suchen möchten, um die Reisekasse aufzubessern, oder ob Sie tatsächlich nur die Welt sehen wollen. Auf jeden Fall sollten Sie bereits einiges selbst angespart haben, um eine gesunde finanzielle Basis für die Reise zu haben. Den noch fehlenden Betrag können Sie mit einem Kredit aufstocken. Die Ausreizung des eigenen Dispokredits sollten Sie dagegen vermeiden. Planen Sie dabei auch immer einen finanziellen Puffer für unvorhersehbare Ausgaben ein. Nichts ist schlimmer als irgendwo in der Welt ohne Geld in der Tasche zu stranden und dann nicht mehr nach Hause zu kommen.

@mihtiander – 21117345

Die Art der Weltreise ist entscheidend

Um eine Weltreise durchzuführen, gibt es grundsätzlich zwei verschiedene Varianten:

  1. Eine organisierte Weltreise.
  2. Eine Weltreise auf eigene Faust planen.

Die erste Variante hat den Vorteil, dass die Kosten im Vorfeld relativ einfach geplant werden können. Eines dieser Angebote ist beispielsweise das Weltreise-Flugticket der Star Alliance. Dieser Zusammenschluss von ungefähr 30 Fluggesellschaften bietet die Möglichkeit eines „Round-The-World-Tickets“ in verschiedenen Preisklassen. Sie können dabei selbst die Anzahl der Flüge und Stopps bestimmen und sich damit eine eigene Weltreisen-Route zusammenstellen. In der Economy-Class kommen Sie dabei insgesamt auf Kosten von ungefähr 3.000 Euro bis 4.000 Euro. Vergessen Sie dabei nicht, dass zusätzliche Kosten für Unterkunft und Verpflegung mit einkalkuliert werden sollten.

Bei einer selbst organisierten Weltreise sind die Vorbereitungen wesentlich umfangreicher. Auch die Kostenplanung ist aufwendiger. Aus Erfahrungsberichten bisheriger Weltreisender kann man als grobe Orientierung folgende Werte annehmen:

  • Etwa ein Viertel der Kosten nimmt die Reisevorbereitung ein. Hierzu gehören beispielsweise Kleidung, Ausrüstung, nötige Impfungen, Beantragung von Visa etc.
  • Ein weiteres Viertel nehmen die Transportkosten ein, wie Flüge sowie Bahn- und Schiffstickets.
  • Mit rund der Hälfte aller Ausgaben schlägt die Lebenshaltung während der Reise zu buche. Für Unterkunft, Lebensmittel und die Finanzierung einmaliger Erlebnisse wird während der Reise am meisten Geld ausgegeben.

Zudem sollte nicht nur die Reise an sich finanziell geplant werden. Insbesondere wenn Sie vor dem Antritt der Reise Ihren Job gekündigt haben, sollten Sie sich auch ein finanzielles Polster für die Zeit nach der Rückkehr anlegen. Ganz gleich, wie Ihre Weltreise aussehen wird, insgesamt sollten Sie nicht mit einem Betrag unter 20.000 Euro rechnen, um auf der sicheren Seite zu sein.

Den Traum der Weltreise mit einem Kredit finanzieren – so geht´s!

Die wenigsten Menschen, die von einer Weltreise träumen, verfügen über die nötigen Ersparnisse und finanziellen Mittel, um diese aus eigener Tasche komplett zu bezahlen. Ein Ratenkredit kann deshalb helfen, den Traum doch Wirklichkeit werden zu lassen. Um einen Kredit für die Weltreise in Anspruch nehmen zu können, gelten einige wichtige Grundsätze:

  • Nehmen Sie den Kredit auf, bevor Sie Ihren sicheren Job für die Reise kündigen!
  • Überlegen Sie sich schon bei der Aufnahme, wie Sie den Kredit ohne regelmäßiges Einkommen während der Reise zurückzahlen wollen.
  • Seien Sie sich bewusst, dass Sie die Finanzierung wahrscheinlich auch dann noch abbezahlen, wenn die Reise längst beendet ist.

Darauf sollten Sie bei der Kreditaufnahme für die Weltreise achten

Um Ihren Traum von einer Weltreise nicht durch den dafür nötigen Kredit zum Alptraum werden zu lassen, sollten Sie vor allem auf drei Punkte achten bei der Kreditaufnahme:

Die Kreditsumme muss für Ihre Reise ausreichen!

Damit Sie nicht während Ihrer Weltreise mittellos im Nirgendwo stranden, sollten Sie darauf achten, dass Sie die Kreditsumme entsprechend ausreichend wählen. Nachdem Sie Ihre Reise geplant haben und die damit verbundenen Kosten aufgestellt haben, sollten Sie diese Summe plus einen entsprechenden Puffer als Kredit aufnehmen. So können Sie auch vermeiden, dass die Reise zwischendurch aus Geldmangel abgebrochen werden muss. Wie viel Geld Sie tatsächlich von der Bank bekommen, hängt natürlich auch von Ihrer Bonität ab.

Die Laufzeit muss zu Ihrem Vorhaben passen!

Um die Raten während Ihrer Weltreise so gering wie möglich zu halten, können Sie Ihren Kredit über eine entsprechend lange Laufzeit strecken. So senken Sie während der Reise Ihre finanzielle Belastung und können den Kredit in Ruhe abbezahlen, wenn Sie wieder zurück sind und arbeiten gehen. Durch die Möglichkeit einer Sondertilgung können Sie dann, wenn Sie wieder mehr Geld zur Verfügung haben, den Kredit auch vorzeitig ablösen.

Wählen Sie die passende Monatsrate!

Wenn Sie auf einer längeren Reise sind, haben Sie mit hoher Wahrscheinlichkeit kein festes Einkommen während dieser Zeit. Dementsprechend sollten Sie für diese Zeit eine möglichst niedrige Monatsrate ansetzen. So können Sie Ihre Weltreise genießen, ohne das Aufkommen von finanziellen Schwierigkeiten.

Haben Sie den passenden Kredit gefunden, können Sie diesen direkt über Kreditexperten.de online beantragen. Für die Kreditanfrage entstehen Ihnen dabei keine Kosten. Wurde Ihr Kredit von der Bank genehmigt, haben Sie die Auszahlung in der Regel innerhalb weniger Tage auf dem Konto.

Fazit zum Kredit für die Weltreise

Eine Weltreise ist der Traum vieler Menschen. Um daraus ein wirklich positives Erlebnis zu machen, von dem Sie noch lange schwärmen, bedarf es einer möglichst genauen Planung, besonders hinsichtlich der Finanzen. Ein Kredit kann dabei helfen, die eigenen Ersparnisse aufzustocken, um so den Traum von der Weltreise Wirklichkeit werden zu lassen. Mit unserem Kreditvergleich finden Sie genau den Kredit, der zu Ihrem Vorhaben passt und Ihnen damit eine unvergessliche Zeit ermöglichen kann.

Bildnachweis: @efks – 54856347