Bootsfinanzierung: Der Weg vom Bootsführerschein zum eigenen Boot

Bootsfinanzierung: Der Weg vom Bootsführerschein zum eigenen Boot

Sie fühlen sich auf dem Wasser zuhause und wünschen sich ein eigenes Boot? Dann haben Sie die Qual der Wahl. Boote gibt es in vielen verschiedenen Ausführungen für unterschiedliche Anlässe und lassen sich leicht mit einem Kredit von KREDITEXPERTE.de finanzieren. Kleine Boote mit einer Motorisierung bis 15 PS darf jeder navigieren, während für größere Boote ein Bootsführerschein erforderlich ist. Haben Sie diesen einmal in der Tasche, steht Ihrem Vergnügen nichts mehr im Wege. Auf KREDITEXPERTE.de finden Sie diverse Kredite für die Bootsfinanzierung. Vergleichen Sie einfach die unterschiedlichen Angebote und erfüllen Sie sich mit dem passenden Kredit Ihren Traum vom eigenen Boot.

Welches Boot kommt für Sie infrage?

Boote für das private Freizeitvergnügen gibt es in verschiedenen Varianten. Vom Schlauchboot bis hin zum Luxus-Katamaran stehen verschiedene Modelle zur Auswahl. Welches für Sie in Frage kommt, hängt von Ihrem Nutzerverhalten ab. Möchten Sie das Boot allein oder mit der Familie verwenden? Wie oft wollen Sie mit dem Boot fahren und welche Unternehmungen haben Sie geplant? Für Tagesausflüge und zum Wasserwandern reichen leichte Schlauchboote, Festrumpfboote sowie kleine Kajütboote mit einem 15-PS-Außenbordmotor. Wollen Sie jedoch regelmäßig mehrere Tage am Stück auf dem Wasser unterwegs sein, lohnt es sich, ein Segelboot oder einen Katamaran anzuschaffen. Die meisten Modelle können Sie neu oder gebraucht erwerben.

@saharrr – 231333924

Was kostet ein eigenes Boot?

Egal für welches Boot Sie sich entscheiden – der Besitz eines eigenen Bootes ist mit hohen Kosten verbunden. Nicht nur die Anschaffung, sondern auch der Unterhalt haben ihren Preis. Der Rechnungsbetrag ist eine Variable. Hinzukommen Ausgaben für Versicherungen, Liegeplatz, Pflege und Reparaturen. Dabei gilt: So unterschiedlich wie die Boote selbst, sind auch deren Kosten, wobei es nach oben kaum Grenzen gibt. Zusätzlich können Sie sich an folgender Faustregel orientieren: Die jährlichen Kosten für Unterhalt belaufen sich auf ca. zehn Prozent des Kaufpreises für die Anschaffung eines neuen Bootes. Kaufen Sie ein gebrauchtes Boot, ist der Neupreis heranzuziehen. Das heißt, für ein Boot mit dem Anschaffungswert von 90.000 Euro, müssen Sie jährliche Kosten in Höhe von 9.000 Euro bzw. 750 Euro monatlich einplanen. Unser Tipp: Erstellen Sie vor dem Kauf ein Budget und kalkulieren Sie lieber vorsichtig.

Kreditfinanzierung für das eigenen Boot

Haben Sie Ihr Traumboot gefunden, ist die Finanzierung zu klären. Häufig bieten kommerzielle Verkäufer eine Händlerfinanzierung an, doch diese sind für gewöhnlich sehr teuer. Besser beraten sind Sie in den meisten Fällen mit dem Kredit einer Bank. Welches Angebot am besten zu Ihnen passt, erfahren Sie hier auf KREDITEXPERTE.de oder auch auf NetzKredit.com. Vergleichen Sie einfach die Offerten der unterschiedlichen Anbieter und ermitteln Sie die optimale Kreditrate. Unser Online-Kreditrechner steht Ihnen dafür kostenlos und unverbindlich zur Verfügung. Damit sparen Sie nicht nur Zeit, sondern bares Geld. Das Beste daran: Bei uns profitieren Sie von günstigen online Zinsen. Außerdem können Sie bei uns Ihre Bootsfinanzierung mit einer Restschuldversicherung absichern und den Vertrag komplett digital abschließen. Ein weiterer Vorteil: Mit einem Online-Kredit von KREDITEXPERTE.de treten Sie beim Händler als Barzahler auf, womit Sie den Kaufpreis noch etwas reduzieren können.

Bildnachweis: @ArturVerkhovetskiy – 200340356