Wie funktioniert der digitale Kontoblick?

Wie funktioniert der digitale Kontoblick?

Die Digitalisierung hat auch längst die Finanzbranche erreicht. Während früher noch Überweisungsträger händisch ausgefüllt werden mussten, kann ein Großteil der alltäglichen Bankgeschäfte heutzutage online abgewickelt werden. Auch vor dem Kreditgeschäft macht die Digitalisierung nicht halt. So vereinfachen digitalisierte Prozesse zunehmend auch diesen Bereich. Dadurch wird nicht nur der Aufwand für alle Beteiligten verringert, sondern auch eine Beschleunigung der Prozesse erzielt. Einer der Bausteine, der die Kreditvergabe deutlich beschleunigen kann, ist der digitale Kontoblick. Was sich dahinter verbirgt und welche Vor- und Nachteile sich daraus ergeben, erläutern wir in diesem Beitrag. Außerdem beleuchten wir den Punkt der Sicherheit bei diesem digitalen Verfahren und zeigen wie Sie den digitalen Kontoblick nutzen können.

@Wavebreakmedia – 23052526

Was ist der digitale Kontoblick?

Während die Beantragung eines Kredites schon seit einigen Jahren online vollzogen werden kann, dauerte es bis zur Zusage und Auszahlung oft mehrere Tage oder Wochen (lesen Sie hierzu hier mehr). Das liegt vor allem daran, dass die Angaben im Kreditantrag sowie die einzureichenden Unterlagen erst händisch von einem Mitarbeiter der Bank geprüft werden mussten. Zuvor mussten die entsprechenden Unterlagen, wie zum Beispiel Kontoauszüge und Gehaltsnachweise, erst an die Bank gesendet werden, wodurch ebenfalls wertvolle Zeit verloren ging.

Dank des digitalen Kontoblicks ist es möglich, diese Prozesse wesentlich zu verkürzen. Im Grunde funktioniert dieser folgendermaßen:

  • Der Antragsteller für den Kredit gewährt dem Kreditgeber einen Einblick in sein Online Banking.
  • Hierbei wird ein bestimmter Zeitraum, zumeist die letzten 90 Tage, auf bestimmte Kriterien hin überprüft, wie zum Beispiel:
    • Sind regelmäßige Gehaltseingänge zu verzeichnen?
    • Mussten Rücklastschriften mangels Deckung getätigt werden?
    • Wurde der Überziehungsrahmen des Kontos genutzt?
  • Sind die Kriterien der Bank erfüllt, kann eine sofortige Kreditzusage getätigt werden.
  • Nach erfolgreicher Legitimation und der Unterschrift der Antragsunterlagen (ebenfalls online möglich) kann die Bank die Auszahlung des Kredits anweisen.
  • Innerhalb weniger Tage (bei manchen Banken sogar nur wenige Minuten!) nach Antragstellung hat der Kreditnehmer den Kreditbetrag auf seinem Konto und kann darüber verfügen.

Dank des digitalen Kontoblicks entfällt also das Einsenden von benötigten Unterlagen, da die Informationen zum Gehalt, der Einnahmen- und Ausgabensituation sowie der finanziellen Zuverlässigkeit anhand des Online Bankings einsehbar sind.

Voraussetzung dafür, einen digitalen Kontoblick durchführen zu können, ist, dass der Zugang zum Onlinebanking des Girokontos des Antragstellers möglich ist. Hierzu loggt sich der Antragsteller selbst während des Antragsprozesses in sein Onlinebanking ein und gestattet somit dem Kreditgeber einen Einblick in seine finanziellen Verhältnisse.

@Wavebreakmedia – 28057319

Wie steht es mit der Sicherheit bei einem digitalen Kontoblick?

Viele Menschen haben Bedenken, wenn es darum geht, sensible Daten online einzugeben. Im Besonderen, wenn Bank- oder Logindaten eingegeben werden sollen. Bei seriösen Anbietern werden die Logindaten zum Onlinebanking jedoch weder gespeichert noch anderweitig genutzt. Die Datenübertragung findet über eine besonders gesicherte Schnittstelle statt, sodass modernste Sicherheitsstandard in der IT eingehalten werden. Ein Zugriff auf das Konto erhält der Kreditgeber in keinem Fall, sodass auch keine Überweisungen veranlasst werden können. Es erfolgt lediglich eine Abfrage der zuletzt getätigten Umsätze. Diese werden vollautomatisiert nach den vordefinierten Suchkriterien untersucht.

Wichtig ist allerdings, dass das Endgerät, also Ihr Laptop, Smartphone oder Tablet ausreichend gegen Viren und Phishing-Angriffe geschützt ist.

Warum wird ein digitaler Kontoblick benötigt?

Die Entscheidung einen Privatkredit an eine Person zu vergeben ist für die Bank mit einem gewissen Risiko verbunden. Dieses Risiko versucht das Unternehmen von Anfang an zu gering wie möglich zu halten. Die Bonität eines Antragstellers ist hierbei eines der wichtigsten Kriterien. Die Bonität gibt die Kreditwürdigkeit einer Person an. Um diese bewerten zu können, wird vor der Vergabe eines Online Kredits unter anderem auch eine Schufa-Auskunft eingeholt. Der dort enthaltene Schufa-Score gibt an, wie wahrscheinlich es ist, dass der Kreditnehmer den Kredit auch zurückzahlt.

Der Schufa-Score ist allerdings nur ein Teil zur Bewertung der Kreditwürdigkeit einer Person. Des Weiteren fließen in die Bewertung ein:

  • Die Höhe der Einkünfte
  • Finanzielle Zuverlässigkeit in Form einer ordnungsgemäßen Kontoführung

Beide Punkte können anhand des digitalen Kontoblicks geklärt werden. Zudem spart der Kreditnehmer dadurch Zeit und Aufwand, da weder Gehaltsnachweise noch Kontoauszüge an die Bank gesendet werden müssen.

Vor- und Nachteile des digitalen Kontoblicks

Tabelle 1: Was sind die Vorteile bzw. Nachteile eines digitalen Kontoblicks?
Vorteile:Nachteile:
  • Reduzierung des Aufwandes für den Antragsteller.
  • Beschleunigung der Genehmigung und Auszahlung des Kredits.
  • Sicherheit für den Kreditgeber, da er ein umfangreicheres Bild der finanziellen Umstände des Antragstellers erhält.
  • Der Kreditgeber erhält einen vollständigen Einblick in die finanzielle Situation des Antragstellers.
  • Bei nicht ausreichend gesicherten Endgeräten können die Daten gefährdet sein.

Nicht nur, dass der Kreditantrag mithilfe des digitalen Kontoblicks beschleunigt werden kann; er kann auch vollständig digital abgeschlossen werden. Im Zusammenspiel mit dem Video-Ident-Verfahren zur Legitimation und der elektronischen Unterschrift können alle rechtlich relevanten Punkte für den Kreditantrag online erfasst werden.

Für welche Kredite ist der digitale Kontoblick verfügbar?

Grundsätzlich kann der digitale Kontoblick für sämtliche Kredite, unabhängig von Höhe und Verwendungszweck genutzt werden. Geht es allerdings um eine sehr große Anschaffung, beispielsweise um die Finanzierung einer Immobilie, sollte immer ein persönliches Beratungsgespräch in Anspruch genommen werden. Schließlich gibt es bei dieser sehr langfristigen Entscheidung einige Punkte mehr zu beachten. Bei herkömmlichen Verbraucherkrediten, beispielsweise einen Küchenkredit für eine neue Küche oder einen Autokredit für ein neues Auto, ist der digitale Kontoblick aber eine gute Möglichkeit die Kreditentscheidung zu beschleunigen.

Wie schnell ist die Auszahlung mit einem digitalen Kontoblick?

Mithilfe des Kontoblicks kann die Zusage zu einem Kredit binnen weniger Minuten erfolgen. Sind alle weiteren Voraussetzungen, wie beispielsweise die Legitimation des Antragstellers ebenfalls positiv abgeschlossen, so wird in der Regel spätestens 24 Stunden nach Zusage die Auszahlung angewiesen. Einige Anbieter versprechen sogar Eilüberweisungen für einen Eilkredit, mit denen das Geld innerhalb von 10 Minuten auf dem Konto sein soll. In der Regel können Kreditnehmer innerhalb von 2-3 Tagen nach der Zusage über das Geld verfügen.

Unser Fazit zum digitalen Kontoblick

In modernen Zeiten der digitalen Welt ist der digitale Kontoblick die richtige Antwort, um auch die Vergabe von Krediten mithilfe moderner und digitaler Lösungen zu vereinfachen. Es kann nicht nur wertvolle Zeit eingespart werden, auch der Aufwand wird reduziert. So sind Zusagen zu einem Kredit nahezu in Echtzeit möglich, da aufwendige Einsendungen von Unterlagen entfallen. Dank weiterer digitaler Lösungen, wie der digitalen Unterschrift und dem Video-Ident-Verfahren kann der komplette Antrag für einen Kredit digital genutzt werden. Die Datenübertragung entspricht dabei modernsten Sicherheitsstandards, dennoch sollte auf einen entsprechenden Virenschutz für das eigene Gerät geachtet werden. Außerdem sollten Sie den digitalen Kontoblick selbstverständlich nur auf seriösen Seiten für die Beantragung von Krediten nutzen.

Bildnachweis: @AndrewLozovyi – 247761032