Soldatenkredit – der Kredit für Soldaten

Soldatenkredit – der Kredit für Soldaten

Für das Land als Soldat zu dienen, ist generell eine tolle Sache. Aber wissen Sie, dass Banken das Engagement belohnen? Das geschieht in Form von speziellen Krediten, die ausschließlich Berufs- und Zeitsoldaten erhalten. Zwar bekommen sie auch Darlehen bei der Hausbank, doch bei den Konditionen schneiden diese meist schlechter ab. Ein Besuch bei KREDITEXPERTE.de lohnt sich, denn wir vergleichen die besten Angebote.

Arbeitgeber Bundeswehr

Die Aufgabe der Bundeswehr besteht vor allem in der Friedenssicherung. Dazu gehört, in krisengeschüttelten Regionen für Entspannung sowie für den Wiederaufbau zu sorgen. Die Wehrpflicht bestand bis 2011, heute ist es dem Staat nur erlaubt, Soldaten im Spannungs- oder Verteidigungsfall verpflichtend einzuberufen. Sie können jedoch einen freiwilligen und bezahlten Wehrdienst ableisten. Zeitsoldaten entscheiden selbst, wie lange sie der Bundeswehr dienen. Die möglichen Zeitspannen liegen zwischen vier und 20 Jahren, danach lässt sich der Wehrdienst theoretisch bis zum Rentenalter fortsetzen. Berufssoldaten gehen von vornherein ein unbefristetes Arbeitsverhältnis ein. Ausbildungen sowie schulische Weiterbildungsmaßnahmen sind oft Bestandteil der Dienstzeit, was nach einem Ausscheiden der beruflichen Karriere zugutekommt.

Bundeswehr: Topverdienst und finanzielle Sicherheit

Die Verdienstmöglichkeiten sind bei der Bundeswehr für Berufs- und Zeitsoldaten optimal. Die Besoldung ähnelt den Gehältern von Beamten (vergleichbar mit Krediten für Polizisten), sie ergibt sich aus der Bundesbesoldungsordnung A und B. Der Dienstgrad sowie die geleisteten Jahre entscheiden, wie hoch das Gehalt ausfällt. Im Einzelfall kommen Sonderzulagen hinzu, etwa für Piloten, Kampfschwimmer oder Kompaniefeldwebel. Abhängig von den Lebensverhältnissen erhalten verheiratete wie auch unterhaltspflichtige Wehrdienstleistende neben den Grundgehältern stattliche Familienzuschläge. Kurzum, Soldaten sind im Gegensatz zu vielen anderen Menschen finanziell gut dran. Wer Wehrdienst leistet, der wird nicht so schnell arbeitslos. Der Sold kommt regelmäßig aufs Konto und ein Ausbleiben des Einkommens ist nicht zu erwarten. Banken honorieren das mit attraktiven Rahmenbedingungen, da in den meisten Fällen eine langfristige Planungssicherheit gegeben ist. Sie wissen ganz genau, dass Sie ihr verliehenes Geld mit sehr hoher Wahrscheinlichkeit zurückerhalten. Soldaten sind bei fast allen Geldinstituten geschätzte Kreditnehmer.

Berufssoldaten haben im Prinzip den Status von Beamten, da sie wie Lehrer, Botschafter, Polizisten und Co dem Staat bis zum Rentenalter dienen. Somit haben sie auch Anspruch auf eine solide Pension. Sie haben sogar die Möglichkeit, innerhalb der Bundeswehr eine mittlere oder höhere Beamtenlaufbahn einzuschlagen. Daher bezeichnen Banken Soldatendarlehen häufig auch als Beamtenkredite. Bei Zeitsoldaten ist die berufliche Laufbahn offen. Nach dem Wehrdienst können sie einen neuen Job auf dem freien Arbeitsmarkt antreten, doch auch sie haben Anrecht auf Pensionszahlungen. Wie hoch diese ausfallen, ist abhängig von der Anzahl geleisteter Dienstjahre.

Trotz guter Verdienstmöglichkeiten reicht der Sold jedoch nicht immer aus, um nötige Anschaffungen zu tätigen, sich eine Urlaubsreise zu gönnen oder um sich ein neues Auto zuzulegen. Ein Soldatenkredit eröffnet finanzielle Freiheiten. Wofür Soldaten ein Darlehen verwenden, bleibt ihnen überlassen. Die Kredite bieten sich zur kurz- wie auch zur langzeitigen Finanzierung an.

@huettenhoelscher – 277988118

Restschuldversicherungen: Risiken finanziell ausgleichen

In Friedenszeiten fällt das Risiko, gesundheitliche Schäden während der Berufsausübung davonzutragen, recht gering aus. Anders sieht die Sache hingegen bei Kriegs- und Auslandseinsätzen aus. Geraten Soldaten in Konflikte, so kann niemand für die Unversehrtheit von Leib und Leben garantieren. Aber das liegt nun mal in der Natur der Dinge und Berufseinsteiger wie auch alte Hasen sind sich der Gefahren bewusst. Damit Angehörige im Todesfall nicht auf einem offenen Darlehen sitzen bleiben, gibt es Restschuldversicherungen. Sie lassen sich zusätzlich und auf freiwilliger Basis zum Kredit abschließen. Bei unverschuldeten Zahlungsausfällen wie etwa bei Arbeitsunfähigkeit oder Erwerbslosigkeit springen sie ein. In solchen Fällen begleichen die recht teuren Versicherungen noch ausstehende Restschulden. Insbesondere bei Krediten mit langen Laufzeiten bieten sie ein hohes Maß an finanzieller Sicherheit.

Soldatenkredite: Auf die Laufzeit kommt es an

Soldatenkredite punkten mit attraktiven Sonderkonditionen. Zum Beantragen spielt es keine Rolle, ob der Soldat eine Frau oder ein Mann ist. Der Unterschied besteht ausschließlich in der Art des Wehrdienstes. Nur zur Erinnerung: Zeitsoldaten verpflichten sich über mehrere Jahre, Berufssoldaten sind auf unbegrenzte Zeit bei der Bundeswehr beschäftigt. Wer zur ersten Berufsgruppe gehört, der profitiert bei Darlehen mit geringen Laufzeiten von Topzinsen. Zeitsoldaten erhalten Kredite mit vereinfachten Annahmebedingungen, wobei keine langwierigen Bearbeitungsverfahren zu erwarten sind. Berufssoldaten beziehen attraktive Konditionen bei kurz- und langfristig angelegten Krediten.

Bei der Beantragung sollten vor allem Zeitsoldaten beachten, dass die voraussichtliche Dienstzeit länger als die Laufzeit ausfällt. Generell muss die Darlehenshöhe finanziell tragbar sein – das gilt übrigens bei allen Darlehensformen. Bei zu hohen Belastungen entpuppt sich ein unbedacht gewählter Kredit schnell als finanzieller Kraftakt. Positiv wirkt sich immer eine ausreichende Bonität aus. Diese können Sie unter anderem auch mit einem 2. Kreditnehmer erhöhen, sollte der Sold für den Finanzierungwunsch nicht ausreichen. Zahlreiche Banken sind zudem kulant, sodass es mitunter bei bestehenden SCHUFA-Einträgen trotzdem zum Kreditabschluss kommt. Für Zeit- und Berufssoldaten ist es ratsam, derzeitige wie auch bevorstehende Auslandseinsätze der Bank mitzuteilen, um juristischen Streitigkeiten von vornherein aus dem Weg zu gehen.

Soldatenkredite vergleichen mit KREDITEXPERTE.de

Soldatenkredite lassen sich bequem online beantragen – 365 Tage im Jahr, rund um die Uhr. Der Weg zur Bank und die damit verbundenen Gesprächstermine beim Kundenberater erübrigen sich. Doch nicht jeder Finanzdienstleister bietet spezielle Soldatenkredite. Ist das aber der Fall, sind die Darlehen mitunter auf der Anbieterwebseite schwer auszumachen, sie verstecken sich oftmals hinter anderen Bezeichnungen. Halten Sie sich besser an einen Profi wie KREDITEXPERTE.de. Wir durchforsten mit fachkundigem Blick den Tarifdschungel und präsentieren Ihnen die attraktivsten Soldatenkredite.

Bildnachweis: @huettenhoelscher – 201432362